Mittwoch, 31. Dezember 2014

[Lesemonat] Dezember 2014

Hallo meine Lieben,

der Dezember neigt sich heute dem Ende zu und deshalb gibt es heute meinen letzten Lesemonat im Jahr 2014. An dieser Stelle wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ich wünsche allen ein erfolgreiches Jahr 2015

Gelesene Bücher

  1. Gegensätze ziehen sich aus    5/5
  2. Katzenjammer  4/5
  3. Mich gibt´s übrigens auch für immer 4/5
  4. Schlachtfeld Elternabend 4/5
  5. Der gelbe Vogel  2,5/5
  6. Albert - Ein glorreiches Schnabeltier 4/5
  7. Hector und die Entdeckung der Zeit  4/5
  8. Kein Scheiß 4/5
  9. Ich war das Kind von Holocaust Überlebenden 5/5
  10. Männer aus zweiter Hand 3,5/5
  11. Alle sieben Wellen 4,5/5
  12. Welpenalarm 4/5
  13. Glaube der Lüge 1,5/5
  14. Ich bin Malala  5/5

Insgesamt gelesene Seiten: 4251 Seiten

Nach dem etwas mauen November konnte ich im Dezember wieder voll durchstarten. Es gab einige tolle Bücher, die mich sehr positiv überrascht haben und andere, die mich eher enttäucht haben

Dienstag, 30. Dezember 2014

[Rezension] Hector und die Entdeckung der Zeit


Hector und die Entdeckung der Zeit


Autor: Francois Lelord
Verlag: Piper
Umfang: 224 Seiten
Preis: 8,99€

Klappentext/Inhalt

François Lelords Bücher »Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück« und »Hector und die Geheimnisse der Liebe« eroberten die Herzen der Leser und die Bestsellerlisten. Hier schickt er seinen Helden in ein neues Abenteuer, und dieses Mal gelingt es Hector, etwas äußerst Flüchtiges einzufangen: die Zeit, die uns Tag für Tag davoneilt. Hector fragt sich: Existiert die Zeit überhaupt, wenn das Vergangene vergangen ist, die Gegenwart augenblicklich Vergangenheit wird und das Zukünftige sich noch nicht ereignet hat?
(Quelle: www.piper.de)

Meinung

Das ist mein erstes Buch von diesem Autor und ich war schon sehr gespannt auf dieses Buch. Über die "Hector" Bücher habe ich schon viele begeisterte Meinungen gehört. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum ich mich nie getraut habe, ein Buch von diesem Autor zu kaufen.
Das schlicht gestaltende Cover gefiel mir von Anfang an. Außerdem passt es sehr gut zu der Thematik des Buches.
Auch der Klappentext klang für mich sehr vielversprechend, denn ich finde das Thema sehr interessant.
Der Schreibstil des Autors gefiel mir sehr gut, den er hat sehr gut zu der Geschichte gepasst und war dennoch sehr flüssig zu lesen. Anfangs hatte ich etwas Angst, dass der Schreibstil etwas schwere zu verstehen ist. Aber schon nach wenigen Seiten legte sich diese Angst.
Hector als Charaktere hat mir sehr gut gefallen. Der Charakter finde ich wurde von dem Autor sehr gut und passend für diese Thematik ausgearbeitet.
Zu der Geschichte möchte ich nicht allzu viel sagen, denn man muss sie einfach selbst gelesen haben. Die Geschichte konnte mich von Anfang an fesseln, weil sie durch den Humor einzigartig wurde. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht Hector auf seiner Reise zu begleiten. Durch diese Reise hat der Leser einiges erfahren, dass mir neu war. 

Fazit

Ich bin positiv überrascht von meinem ersten "Hector" Buch und ich werde auf jeden Fall noch die anderen Bücher lesen. 

Bewertung 4/5 Punkten

Montag, 29. Dezember 2014

[Rezension] Mich gibt´s übrigens auch für immer





Autor: Jana Seidel
Verlag: Goldmann
Umfang: 256 Seiten
Preis: 8,99€

Klappentext/Inhalt

Tanja ist eine ewig Zweifelnde. Nach zehn abgebrochenen Studiengängen und ungezählten Nebentraumjobs, hat sie ihren Platz immer noch nicht gefunden. Nur in einem Bereich läuft es bestens. Sie lebt mit dem perfekten Mann zusammen – ihr indischer Freund Hrithik ist erfolgreich, klug und einfach umwerfend. Warum also verspürt sie einen deutlichen Fluchtdrang, als er ihr einen formvollendeten Heiratsantrag macht? Tanja muss endlich die Antworten finden, die sie sucht, und zwar schnell. Denn Hrithiks intrigante, langbeinige Exfreundin wartet nur darauf, ihren Platz einzunehmen ...

Meinung

Ich habe von der Autorin schon "Über den grünen Klee geküsst" gelesen und es hat mir ganz gut gefallen. Als ich dieses Buch dann als Mängelexemplar gefunden hatte, musste es einfach mit.
Die Gestaltung des Covers gefällt mir recht gut, obwohl ich eigentlich die Farbe Pink nicht so mag. Besonders gut gefällt mir der kleine und niedliche Teddy.
Auch der Klappentext hat mich gleich angesprochen und ich war sehr gespannt auf die Geschichte.
Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, den er ist sehr locker. Die Seiten haben sich schnell weg gelesen.
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und Tanja wirkte sehr sympatisch auf mich. Das Handeln von ihr konnte ich sehr gut nachvollziehen.
Von Anfang an kam ich sehr gut in die Geschichte hinein und mochte diese auch sehr. Das Leben von Tanja wird an einigen Stellen sehr chaotisch dargestellt. Besonders interessant fand ich ihre Reise nach Indien und wie sie die Antworten auf ihre Frage gesucht hat. Außerdem fand ich es gut, dass nicht alles immer Happy war, sondern auch mal etwas schwieriger war.

Fazit

Ein sehr toller Roman für Zwischendurch. Ich kann euch das Buch nur empfehlen.

Bewertung 4/5 Punkten

[Neuzugänge] Die letzten im Dezember

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch meine letzten Neuzugänge im Dezember zeigen. 


"Die unendliche Geschichte" habe ich von meinem Freund zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich freu mich schon mega dieses Buch endlich lesen zu können.

Diese 4 Bücher habe ich im Baumarkt für jeweils 3€ entdeckt und deshalb mussten sie einfach mit :)



Mittwoch, 24. Dezember 2014

Frohe Weihnachten

Guten Morgen ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder festgestellt, wie schnell dass Jahr vorbei gegangen ist. Ich finde die letzten Monate sind wie im Flug vorbeigegangen. Ging euch das auch so?


Ich wünsche euch frohe Weihnachten und wunderschöne Tage mit eurer Familie 



Die nächsten 3 Tage wird es sehr ruhig auf meinem Blog, da wir ganz viel Besuch von der Familie und Verwandte bekommen. Ich freue mich schon auf dieses Tage.
Ich wollte euch nochmal schnell ein Bild von unserer selbstgebackenen Linzertorte zeigen.





Dienstag, 23. Dezember 2014

[Rezension] Kein Scheiß - Die Ansichten meines Vaters




Autor: Justin Halpern
Verlag: Goldmann
Umfang: 189 Seiten
Preis: 8,99€

Klappentext/Inhalt

Als Justin Halpern nach einer gescheiterten Beziehung wieder zu Hause einzieht, ist das auch eine Rückkehr zu seinem Vater Sam. Dessen unverblümte Art, sich der Probleme seines Sohnes anzunehmen, begleitet Justin bereits seit der Kindheit. Ob Töpfchentraining, die richtige Einstellung zu Hausaufgaben oder Beziehungskrisen: Ohne den verbalen Beistand seines äußerst unkonventionellen Vaters hätte Justin all das kaum gemeistert. Oder es wäre zumindest nicht so lustig gewesen. Justin Halperns Buch ist nicht nur eine Liebeserklärung an einen großartigen Mann, sondern auch eine Schatztruhe unvergesslicher Leitsätze für alle Lebenslagen.

Meinung

Die Gestaltung des Covers finde ich ganz gut. Auch die Hintergrundfarbe passt sehr gut.
Der Klappentext klang für mich nach einer unterhaltsamen und lustigen Geschichte. Ich war sehr gespannt auf die Umsetzung. Auf Amazon findet man ziemlich unterschiedlich Meinungen zu dem Buch.
Der Schreibstil des Autors ist sehr locker und humorvoll. Ich finde dieser Schreibstil passt sehr gut zu der Geschichte. Die Seiten ließen sich schnell weg lesen, so dass ich das Buch innerhalb weniger Stunden durch hatte.
Die Geschichte konnte mich von Anfang an begeistern, den sie wird sehr locker und humorvoll geschildert. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Justin Halpern schildert sein Leben mit seinem Vater sehr lustig und unterhaltsam.

Fazit

Ein super tolles und humorvolles Buch. Ich kann euch das Buch nur empfehlen, den es liest sich sehr schnell weg.

Bewertung 4/5 Punkten


Montag, 22. Dezember 2014

[Neuzugänge] Dezember Teil 2

Hallo ihr Lieben,

heute folgt Teil 2 meiner Neuzugänge. Diese Bücher habe ich für nur 1€ bei uns im Gartencenter entdeckt. Bei diesem Preis mussten sie unbedingt mit.



Leider möchte mein Computer das Bild heute nicht drehen :( Ich war das Kind von Holocaust Überlebenden habe ich schon gelesen und die Rezension dazu könnt ihr schon auf meinem Blog finden

Samstag, 20. Dezember 2014

[Neuzugänge] Dezember Teil 1

Hallo meine Lieben,

wie ihr seht gibt es heute meine Neuzugänge. Ich werde meine Neuzugänge in 3 Teile teilen. Mein Vorhaben im Dezember bzw. vor Weihnachten keine Bücher mehr zu kaufen ist kläglich gescheitert. Daran Schuld waren Aldi, Mängelexemplare und das öffentliche Bücherregal...

Zur erst möchte ich euch die Bücher zeigen, die ich bei Aldi gefunden habe. Jedes Buch hat mich nur ca. 3 € gekostet und wer kann da schon nein sagen!?! Das hier sind meine neuen Schätze. Ich finde die Cover sehr toll :)


Mit dem falschen Mann fing alles an

Ein Blumenstrauß - na, da hat er sich ja wieder richtig was einfallen lassen, denkt Charlotte, als sie an ihrem Geburtstag die Tür öffnet. Doch hinter dem Blumenmeer verbirgt sich nicht etwa ihr langweiliger Ehemann Rüdi, sondern – zu ihrer Überraschung – ein echter Gentleman: Tom. Und auch Tom ist erstaunt: Hatte ihm nicht Madame Britt eine gepflegte, gutaussehende Dame von Welt als Begleiterin angeboten, die jetzt mit dieser ungeschminkten Frau mit Jogginganzug und zerwühlten Haaren nichts gemeinsam, hat...
Eine turbulente romantische Komödie voller Irrungen und Wirrungen, in der die sympathische Heldin Charlo aus den Armen ihres spießigen Ehemannes mitten in die eines begnadeten Komponisten fällt...


Schräge Töne

Lea Wilde träumt vom Süden und packt für den Norden
Für Kinder ist die Nordseeinsel ideal. Doch ihre Söhne sehen das anders, nichts stimmt, bis ein moderner Wikinger Lea den Süden in seine Teestube zaubert. Die Idylle überdauert den Urlaub und die Eifersucht von Kids und Ex-Ehemann. Der Friesentraum nimmt Kurs auf Köln. Dort aber pfuschen sich schräge Töne in die Zukunftsmusik. Die attraktive Solo-Mutter ist nicht um ein freches Echo verlegen. Eine wilde Löwin hat eben ihre eigene Melodie und viele Fans.


Männer aus zweiter Hand

Sarah Urban ist frisch geschieden und kennt die Männer. In der Ehe schlaffen sie ab, und außer Haus sind sie feurig funkelnde Liebhaber. Kurzerhand beschließt die Solo-Mutter, den Spieß umzudrehen. Fortan funkeln bei ihr zwei Leihmänner in Wechselschicht: Ein solider Arzt liebt Sarah werktags, ein flotter Starfotograf peppt ihre einsamen Mutter-Kind-Wochenenden auf. Alles läuft nach Plan, bis eine der beiden Ehefrauen als Kochbuchautorin Furore macht. Sarah soll nun Mann, Tochter und Musterküche der fremden Karrierefrau rund um die Uhr übernehmen. Doch sie pfeift auf den Dreierpack und greift statt dessen auf eine alte Liebe zurück, einen kochbegabten Solo-Vater, den sie nur mit vier Kindern teilen muß. Eine spritzig-witzige Beziehungskomödie.

Freitag, 19. Dezember 2014

[Aktion] Jahresend-Lesemarathon

Hallo ihr Lieben,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und bald schon ist 2015. Wie schnell die Zeit doch vergangen ist.
Zum Ende des Jahres möchte ich noch einen Lesemarathon veranstalten um meinen SuB etwas abzubauen. Natürlich möchte ich in das Jahr 2015 mit einem kleinen SuB starten und deshalb möchte ich den Dezember dazu nutzen meinen SuB abzubauen.
Also wer von euch hat auch lust und Zeit seinen SuB etwas abzubauen?

Wann?

Vom 22. Dezember bis zum 31. Dezember

Auf meinem Blog gibt es dann täglich einen Bericht zum Marathon.

Donnerstag, 18. Dezember 2014

[Aktion] Top Ten Thursday

Hallo,

heute ist es wieder Dienstag und das heißt Zeit für Top Ten Thursday
Auf dem Blog von der lieben Steffi gibt es eine passende Seite zum TTT, wo ihr alles wissenswertes erfahrt.

"10 Reihen die beendet, oder auf den neusten Stand gelesen sind"

Oh ja Reihen gibt es viele. Die Meisten sind bei mir nicht beendet *Schande über mein Haupt*


  1. Harry Potter
  2. Tintenwelt Trilogie
  3. Die Gilde der schwarzen Magier
  4. Cassia und Ky Trilogie
  5. Die Mütter Mafia
  6. All souls (Die Seelen der Nacht, Wo die Nacht beginnt)
  7. Twilight
  8. Eragon

Mittwoch, 17. Dezember 2014

[Update] SuB #2

Hallo ihr Lieben,

heute ist es mal wieder so weit und ich möchte euch meinen SuB zeigen. Das ist das letzte Update in diesem Jahr.


  1. Ausgefressen
  2. In den Augen der anderen
  3. Beziehungswaise
  4. Der Schrecksenmeister
  5. Never knowing
  6. Prinzessin oder Erbse
  7. Sag bloss Mama nichts davon
  8. Rückwärts leben
  9. Der Märchenerzähler
  10. Der Ruf des Kuckucks
  11. Feuchtgebiete
  12. Mini Shopaholic
  13. Madonna, ein Blonder
  14. Gegensätze ziehen sich aus
  15. Cocktails für drei
  16. Prada, Pumps und Babypuder
  17. Der gelbe Vogel
  18. Fast geschenkt
  19. Vom Umtausch ausgeschlossen
  20. Die Liebe zu so ziemlich allem
  21. Mich gibt´s übrigens auch für immer
  22. Kein Scheiß
  23. Katzenjammer
  24. Welpenalarm
  25. Bridget Jones
  26. Die Familie
  27. Der irische Freund
  28. Gott bewahre
  29. Männer aus zweiter Hand
  30. Mit dem falschen Mann fing alles an
  31. Schräge Töne
  32. Kick it in Kabul
  33. Alle sieben Wellen
Ab dem 22 Dezember veranstalte ich einen Lesemarathon, bei dem ich noch einige Bücher lesen möchte.

[Rezension] Ich war das Kind von Holocaust Überlebenden



Autor: Bernice Eisenstein
Verlag: Berlin Verlag
Umfang: 192 Seiten
Preis: 10,95€

Klappentext/Inhalt

»Es gibt keine Anonymen Holocaustler, denen ich beitreten könnte, kein Zehn-Gebote-Programm, kein Publikum, vor das man sich hinstellen könnte, um zu sagen: ›Hallo, ich bin holocaustkrank. Seit heute bin ich clean und brauche den Holocaust nicht mehr, um mich als wertvoller Mensch zu fühlen.‹« Auf der Suche nach der Vergangenheit ihrer Eltern, die den Holocaust überlebt haben, legt die Künstlerin Bernice Eisenstein ein sehr persönliches, unmittelbar ergreifendes Buch der Erinnerung vor. Es ist ihr Humor, der die Mischung aus poetischer Sprache und intelligenten Illustrationen so außergewöhnlich macht.

Meinung

Als ich das Buch bei uns im Baumarkt für einen Euro gesehen habe, musste es einfach mit.
Das Cover gefällt mir ehrlich gesagt nicht so gut, aber das ist Geschmackssache.
Der Klappentext hat mich sehr angesprochen, den ich interessiere mich sehr für das Thema. Ich war schon sehr gespannt auf das Buch, deshalb lag es auch nicht lange auf meinem SuB.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, den er ist sehr berührend. Die Autorin schafft es durch ihren Schreibstil den Leser in den Bann zu ziehen. 
Von der ersten Seite an hat mich das Buch nicht mehr los gelassen, denn es konnte mich sehr fesseln. Ich hatte das Buch sehr schnell durch. 
An vielen Stellen hatte ich Gänsehaut, den die Erzählungen haben mich sehr berührt. Ich finde das, der Holocaust ein sehr trauriges Buch ist. Durch die verschiedenen Erzählungen bekommt der Leser einen Einblick in diese grausame Zeit.
In dem Buch gibt es sehr viele anschauliche Bücher, die mehr aussagen als Worte

Fazit

Ein Buch, dass mich noch lange nach dem Lesen beschäftigt hat. Die Autorin schafft es dem Leser das Thema Holocaust anschaulich darzustellen. Ich kann jedem das Buch empfehlen, der sich für das Thema interessiert.

Bewertung 5/5 Punkte

Die Blütensammlerin

Klappentext Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfr...